1. Unter der Treppe

Unter Treppe verbirgt sich ein echtes Raumwunder, das nur darauf wartet genutzt zu werden! Genug Platz für Garderobe, Abstellraum, Regale, Dusche oder eine kuschelige Ecke…

Lieben sie Wein – in dem nicht geheizten Flur können Sie Weinregale unter der Treppe anbringen! Lassen Sie ihrer Fantasie freien Lauf.

  

2. Tote Ecken und Nischen

Oft versteckt sich dort unerwartet viel Platz, man muss nur kreativ sein und sie richtig nutzen. Zum Beispiel für Home-Office, Regale oder sogar eine Spielecke für die Kinder…

3. Altbauwohnungen mit hohen Decken

Hier bietet sich die perfekte Gelegenheit für eine zweite Wohnetage mit Schlaf– oder Arbeitsplatz, deckenhohe Schränke und Bücherregale. Kinder lieben Hochbetten und unterhalb ist eine Spielecke – später ein Schreibtisch fürs Lernen…

4. Raumteiler

Bauen sie keine Wände wo es nicht notwendig ist – zwischen Esszimmer und Wohnzimmer zum Beispiel. Aus einem Schrank oder Regal können sie einen tollen Raumteiler zaubern und somit noch Stauräume schaffen!  Sehr beliebt ist das Regal „Expedit“ von Ikea, es bietet Platz für Bücher, etliche Kisten oder Körbe… ein Spiel zwischen offenen und vollen Regalplätzen lässt Licht durch und den Raum dadurch nicht zu klein aussehen. Vorsichtig gestalten und nicht überfüllen ist die Devise.

5. Dachschrägen

Dachschrägen sind keine Platzräuber! Bauen sie ihre Schranke bis zum Dach aus – nicht nur Tischler in ihrer Nähe kann das, auch im Internet finden sie Anbieter wo sie selbst planen können. „meinschrank.de“ beispielsweise bietet sehr viele Möglichkeiten. Mein Favorit ist ein Schrank mit Kleiderlift und ausziehbaren Stangen, so brauchen sie keine Leiter um an die Sachen ganz oben zu kommen! Mit der richtigen Raumaufteilung können sie vieles herauszaubern …

6. Der Platz neben dem Fenster

Dieser Platz wird meistens nicht genutzt! Zu wenig Abstand zur Wand oder die Standardmöbel sind um ein paar cm zu breit… Mit maßgenauen Regalbrettern lassen sich diese Wände optimal ausnutzen. Nehmen sie zum Beispiel „ekby bjarnum“ Regale von Ikea – mit ein paar Pflanzen zwischen dem Büchern sorgen Sie für gutes Raumklima!

7. Breite Fensterbänke und der Platz unter dem Fenster

Ideal für eine Leseecke, zusätzliche Sitzgelegenheiten für Gäste, wo man Kaffee mit Ausblick genießen kann.

8. Schränke bis zu Decke planen

In fast jedem Raum brauchen wir Schränke und da zahlt sich oft aus ein bischen mehr zu investieren um ein Maximum an Stauraum und Optik rauszuholen. Lassen sie sich Schränke für Bad, Küche und Schlafzimmer bis zur Decke planen. Besonderes in der Küche gibt es noch ein Plus – sie müssen die Schränke oben nicht putzen…